We are having an issue with website and app delays — please check out our latest update. Thank you!
Bereit für eine Veränderung? Mehr erfahren

Erfolgsgeschichte Uta

von | Mrz 12, 2020 | Last updated Dec 27, 2022

„Es sind tatsächlich nur 10 Minuten“, sagt Noomerin Uta, die kurz davor ist, ihr Wunschgewicht zu erreichen. Vor Noom hat sie schon mit anderen Methoden versucht abzunehmen und ist nun super happy damit, dass Noom immer an ihrer Seite ist. Doch das ist nur einer der Gründe, warum sie Noom schon an andere Bekannte weiterempfohlen hat. Lest jetzt in ihrem Erfahrungsbericht, was Noom für sie so besonders macht und welche Rolle die Gruppen dabei spielen.

Warum bin ich zu Noom gekommen?

Ich habe in meinem Leben schon viele Diäten gemacht. Vor etwa zehn Jahren sogar schonmal eine, die ähnlich wie Noom funktionierte. Doch leider wurde sie eingestellt und die Kilos kamen in den darauffolgenden Jahren wieder zurück. Ich habe gemerkt, dass ich immer träger wurde. Es war nicht nur mein Körper, der sich weniger bewegen wollte, sondern auch mein Gehirn, das nicht mehr so funktionierte wie vorher. Für mich hing das alles mit dem Gewicht zusammen. Als ich mich dann wieder auf die Waage traute, war es ein regelrechter Schock. Ich habe dann wieder ein Abnehmprogramm begonnen, das aber viel zu kompliziert war.

Dann habe ich Noom entdeckt. Erst einmal habe ich die kostenlose Version ausprobiert – und das hat schon super funktioniert. Da habe ich mir gedacht, „Wenn ich erstmal etwas dafür bezahle, dann gebe ich mir bestimmt noch mehr Mühe.“ Und so war es dann auch – denn mit der Zeit ist es immer einfacher geworden. Es sind tatsächlich nur 10 Minuten und es basiert alles auf gesundem Menschenverstand. Auch wenn manche Dinge vielleicht nicht ganz neu für mich waren, so war es wirklich gut, jeden Tag eine kleine Portion zu lesen und darüber nachzudenken.

Was mir besonders gefällt?

Es ist echt einfach. Ich habe es auf dem Handy und kann, egal wo ich bin, schnell und einfach meine Mahlzeiten eintragen. Selbst wenn ich woanders bin und andere Lebensmittel finden muss, geht das immer ganz unkompliziert.

Was mir bei meiner Erfolgsgeschichte hilft?

Bei mir ist es eindeutig das Ernährungstagebuch, aber auch der Kontakt mit Coach Ann-Margret, was Noom für mich perfekt macht. Die Gruppe fand ich zuerst nicht so hilfreich, da es mich eher demotiviert hat, zu sehen, wie sportlich die anderen waren. Der Input von Noom in den Gruppen ist hingegen super. Und nachdem ich meine Gruppe jetzt auch wechseln konnte und dort viel zu lesen habe, ist das schon mehr nach meinem Geschmack.

Ich habe Noom schon vielen Leuten weiterempfohlen, weil ich denke, dass es wirklich eine gute Sache ist. Mir selbst fehlen zwar noch ein paar Kilo, aber wenn ich einfach weitermache, werde ich die auch noch los.

VIELEN DANK, NOOM!